Bolivia Länderguide Salar de Uyuni Horizon Sky

Bolivien Länderguide

Mehr Fakten, Infos und Tipps. In unseren Länderguides stellen wir die wichtigsten Informationen und unsere persönlichen Erfahrungen rund um das Reisen in den Ländern unserer Weltreise zusammen. Zur Planung und Übersicht. Nach Chile geht’s weiter mit Bolivien


selected Quicklinks

FSF – Five Selected FactsEinreise & VisumReisezeit Geld
SIM-Karte selected ReiserouteUnsere Kostenübersicht


FSF – Five Selected Facts

#1_Im Süden Boliviens liegt die größte Salzwüste der Welt: Salar de Uyuni.

#2_Den schönsten Sonnenuntergang überhaupt haben wir auf dem Salzsee im Salar de Uyuni gesehen.  

Salar de Uyuni Sunset Couple orange sky

#3_In Bolivien haben wir drei Tage am höchsten schiffbaren See der Welt verbracht: Titicaca-See. 

#4_Mit La Paz hat Bolivien den höchsten Regierungssitz der Welt. 

#5_In der Nähe von La Paz gibt es eine der höchsten Skipisten der Welt auf ca. 5.395 m ü. Meeresspiegel. (Nein, leider hatten wir unser Wintersportausrüstung nicht dabei). 

Einreise & Visum

Deutsche Staatsbürger können mit dem deutschen Reisepass bis zu 90 Tage ohne Visum durch Bolivien reisen. Bei der Einreise erhält man einen Einreisestempel in den Reisepass, der bei Ausreise kontrolliert wird. In der Regel erhält man zunächst eine Einreisegenehmigung für 30 Tage, die allerdings zweimal problemlos bei den örtlichen Tourismusbehörden verlängert werden kann. 

Für Bolivien gibt es keine speziellen Zollbeschränkungen für den Durchschnittsreisenden. Teilweise kann allerdings die Einfuhr von Medikamenten problematisch sein. Daher sollte man – bei wichtigen Medikamenten – vorab die Einfuhrgenehmigung prüfen oder ein ärztliches Rezept mitführen. 

Salar de Uyuni Girl walking on water salt desert

Wichtig ist auch, dass die in Bolivien legalen Koka-Blätter nicht in Deutschland eingeführt werden dürfen. Auch wenn es sich dabei um verarbeitete Produkte, bspw. Koka-Tee, handelt. Detailliertere Informationen findet ihr hier.

Für die Einreise nach Bolivien wird ein Nachweis einer Gelbfieberimpfung benötigt. Dieser wird aber nur selten an der Grenze überprüft. Welche weiteren Impfungen für Reisende in dieser Gegend ratsam sind, könnt ihr in unserem Q&A zum Thema „Reiseimpfungen“nachlesen.

Ein Weiterreiseticket wird für die Einreise nach Bolivien i.d.R. nicht benötigt. 

Reisezeit

Die Trockenzeit in Bolivien dauert von Mai bis Oktober an. In dieser Zeit gibt es weniger Regenfälle und die Temperaturen, auch in den Anden, sind somit sehr angenehm. 

Im westlicheren Teil des Landes – dem Altiplano, der auf Höhen zwischen 3.000 und 4.000 Metern liegt – ist es ganzjährig gemäßigt kühl. Im Norden hingegen herrscht tropisches Klima. 

Die von November bis April anhaltende Regenzeit sollte man dennoch nicht ganz als Reisemonate ausschließen. Zwar kann es häufiger regnen und die Temperaturen sind tendenziell niedriger, doch hat man so auch die Chance auf einzigartige Naturspektakel. Wie beispielsweise die Verwandlung von Teilen der Salzwüste Salar de Uyuni in einen Salzsee, der einmalige Spiegelungen von Sonne und Wolken erzeugt und Himmel und Erdboden verschmelzen lässt.  

Geld

Die bolivianische Währung nennt sich Boliviano. Ein Euro entspricht ca. 7,79 Bolivianos (Wechselkurs vom 11. April 2019). 

Während unserer Reise durch Peru hat die BNB Bank keine Fremdgebühren für Bargeldabhebungen verlangt. Mit einer Kreditkarte ohne Auslandsgebühren kann man somit komplett ohne Gebühren Geld abheben. Für weitere Infos klickt euch durch unseren Beitrag rund um die ideale Reise-Kreditkarte.

La Paz Bolivia Mi teleferico

SIM-Karte

Entel, Tiga und Viva sind die größten Mobilfunkanbieter in Bolivien. Da wir bereits in Chile gute Erfahrungen mit Entel gemacht haben, haben wir uns auch in Bolivien für diesen Anbieter entschieden. Die SIM-Karte aus Chile konnten wir leider nicht wiederverwenden, wir mussten uns daher eine neue Prepaid-Karte im lokalen Entel-Store (Multicentro) besorgen.

Dort wird die SIM-Karte direkt aktiviert. Die Kosten für die Karte selbst liegen bei 30 Bolivianos. Im Anschluss kann man die Karte auch direkt aufladen. 2GB Datenvolumen gibt es für ca. 50 Bolivianos. 

Weitere Infos findet ihr hier.

selected Reiseroute

Nach Chile war Bolivien nur ein kurzer Zwischenstopp für uns. Die Regenzeit und kühleren Temperaturen im Hochland haben uns weiter Richtung Norden getrieben. Dennoch waren die Tage in Bolivien spannend und aufregend. Und mit dem Salar de Uyuni haben wir hier eines unserer Highlights in Südamerika erleben dürfen. 

Unsere Route. Kurz & Knapp.

Von Chile aus ging es für uns mit dem Bus über die Grenze. Durch die Natur des Altiplano. Hochebene. Erster Stop: Uyuni. Ein Highlight der ganz besonderen Art. Die größte Salzwüste der Welt hat uns einfach die Sprache verschlagen.

Weiter ging es mit dem Zug in Richtung La Paz. Höchster Regierungssitz der Welt. Im Kessel umringt von einem sagenhaften Bergmassiv. Höhe, Hexen und Heiler. Eine Welt für sich. 

Noch haben wir die Höhe nicht verlassen. Nächster Stopp: Titicaca-See. Höchster schiffbarer See der Welt. Geprägt durch die Höhe ein ganz besonderer Fleck Erde. Trotz Regenzeit und dementsprechend nasskaltem Wetter – oder vielleicht gerade deswegen – eine Zeit mit vielen schönen Erinnerungen. 

Von dort aus haben wir die Grenze nach Peru überquert mit dem nächsten Highlight vor Augen: Macchu Pichu.

Was wäre wenn… Unsere Bolivien Wishlist

Das spielen wir gerne. Was wäre gewesen, hätten wir mehr Zeit – und sind wir mal ehrlich -auch besseres Wetter gehabt? Bolivien und die einzigartige Natur bieten noch so Einiges. Auf dem Wunschzettel würde Folgendes stehen: 

Potosi

Ehemals Silver City genannt, aufgrund der Silberminen im Umland, gehört Potosi eigentlich zu jedem Besuch des Altiplanos dazu. Mit einer Lage auf über 4.000 Metern gilt sie als die höchstgelegene Stadt der Welt.

Laguna Colorada

Unsagbar schöne Landschaften bietet das Altiplano. Eines der Highlights ist sicherlich die Laguna Colorada. Eigentlich ein Muss! Leider haben wir es zeitlich nicht geschafft, daher beim nächsten Mal!

Nationalpark Madidi

Eine sagenhafte Artenvielfalt soll es in dem Nationalpark ca. 200km nördlich von La Paz geben. Dieser bietet nochmal eine ganz andere Landschaft als der Altiplano. Also nichts wie hin!

Unsere Kostenübersicht

Es folgen unsere Kosten für die 9-tägige Bolivien-Reise.


Gesamtkosten für 9 Tage p.P.: 219,16 €



Gesamtkosten pro Tag p.P.: 24,35 €


Please Note

Bolivien war mit deutlichem Abstand das günstigste Land unserer Südamerika-Reise. Sowohl die Kosten für Übernachtungen als auch Essen und Transport sind im Durchschnitt günstiger als in anderen Ländern Südamerikas. 

Was steckt hinter den einzelnen Kostenkategorien?

Übernachtungen. Unsere Investitionen in einen erholsamen Schlaf und gemütliche Unterkünfte, in denen wir uns wie Zuhause fühlen. In der Regel übernachten wir in Airbnbs und Hostels oder couchsurfen.

Verpflegung. Wie viele Moneten gehen für die beste Nebensache der Welt drauf?

Ausflüge & Touren. Eintrittsgelder, freiwillige Spenden oder – falls wir nicht darum herumkommen – Ausgaben für Guides oder geführte Touren.

Transport. Kosten für den lokalen Transport, um von A nach B zu kommen, für einen Roller, um noch mehr Freiheitsluft zu schnuppern oder einen Mietwagen, um entlegene Orte auf eigene Faust zu erkunden.

Inlandsflüge. Versuchen wir so gut es geht zu vermeiden. Stichwort ökologischer Fußabdruck. Allerdings sind manche Orte leider nur so zu erreichen.

Sonstiges. Unser Sammelposten für lokale SIM-Karten, persönliche Andenken, sonstige Gebühren (z.B. Geldautomat) oder die Nachfolgerin der gebrochenen Handydisplayschutzfolie und anderen Krimskrams.

La Paz Bolivia Colourful house

Recap

Bolivien war kalt und regnerisch. Aber auch unfassbar schön. Vor allem der Salar de Uyuni hat es uns angetan und zählt zu unseren Top-Highlights in Südamerika. Die Vielfalt, die Menschen und das Essen sind definitiv Grund genug den südamerikanischen Binnenstaat zu bereisen. 

Falls ihr selbst bald einen Trip in das südamerikanische Land plant oder Fragen habt, meldet euch bei uns. Wir freuen uns über eure Kommentare, Fragen und Anregungen.

by selectedjungle


IHR WOLLT NOCH MEHR?

NEUESTE BEITRÄGE

Die zusammengestellten Informationen haben wir mit größter Sorgfalt verfasst und basieren auf unseren persönlichen Erfahrungswerten und Recherchen.

Über diesen Link erhaltet ihr bei eurer nächsten Buchung bei Booking 15€ Rabatt (Mindestbuchwert 30€) – ohne irgendwelche Haken. Nach eurem Aufenthalt erhalten wir ebenfalls 15€ Reiseguthaben bei Booking. Also Win-Win für alle 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.