Guatapé | Zocalos, Felsen und die besten Zimtschnecken Kolumbiens

Ob Rückzugsort für gut betuchte Bewohner Medellins oder Tagesauflugsziel für Medellin-Besucher, Guatapé ist einen Besuch wert. Das kleine verschlafene Dorf liegt rund zwei Stunden von der kolumbianischen Metropole entfernt. Bekannt ist Guatapé vor allem durch eins. Ein auffallend seltsam geformter Fels. In groß. Sehr groß. El Penol wird er genannt. 


selected Quicklinks

Anfahrt | Entdecken | Essen


Aber Guatapé hat noch mehr zu bieten. Kunterbunte Straßen, die berühmten Zocalos an den Häuserfassaden, die umliegende Seenlandschaft. Und ach ja, die besten Zimtschnecken Kolumbiens. Aber dazu später mehr. 

Viele Kolumbien-Reisende speisen Guatapé oft in einer Tagestour von Medellin aus ab. Frühmorgens hin, El Penol rauf, wieder runter und ab zurück nach Medellin. Wir haben uns ein bisschen mehr Zeit gelassen und haben die Ruhe und entspannte Mentalität im Kolonialstädtchen sehr genossen. 

Guatapé! Aber wie komme ich da hin?

Wie so ziemlich in jeder touristischen Gegend, werden natürlich auch hier Rundum-Sorglos-Pakete angeboten. Sprich eine Tagestour nach Guatapé. Mit ein bisschen Eigeninitiative kann man aber auch ganz einfach auf eigene Faust los. Und spart dabei einiges. Egal ob nur für einen Tag oder einen mehrtägigen Aufenthalt. 

Medellin – Guatapé

Der Bus fährt vom Busterminal an der Metro Station „Caribe“ ab. Hier müsst ihr nach den Ticketschaltern für Guatapé Ausschau halten. 2019 waren dies die Schalter 9 und 14. 

Der Bus fährt in regelmäßigen Abständen. Die Tickets kosten so um 5€.

Wer ausschließlich El Penol sehen möchte, der hat die Möglichkeit vom Busfahrer noch vor dem eigentlichen Halt in Guatapé „rausgeschmissen“ zu werden. Ihr werdet nicht die einzigen sein mit diesem Wunsch. Also einfach Augen und Ohren offenhalten.

Was gibt‘s in Guatapé zu entdecken?

Guatapé bietet noch mehr als diesen überdimensionalen Felsen. Die kleine Kolonialstadt ist wahrscheinlich die bunteste Stadt Kolumbiens. Bekannt für seine Zocalos. Aber alles der Reihe nach. 

First things first: El Penol

Gesehen hat den Felsen wahrscheinlich jeder schon mal. Zumindest jeder, der sich für Reise-Content auf Instagram interessiert. Die eigentümliche Form des riesigen Monoliths und die eingelassene Treppe in schier nicht enden wollenden Zick-Zacks ist ein beliebtes Fotomotiv. 

Die Formation ist vermutlich ein Überrest von Erosionsprozessen und steht am Rande eines Stausees. El Penol ist über 2.000m hoch und mit einer Treppe mit 700 Stufen auch zum Besteigen geeignet. Und da der Ausblick von oben genauso spektakulär ist wie von unten, lohnt sich der Aufstieg zu 100 Prozent. Und das Work-Out habt ihr auch gleich für den Tag (oder die Woche) erledigt. 

Straßenbummel inmitten bunter Zocalos

Abgesehen von diesem riesigen Granit-Felsen hat Guatapé aber auch viele wunderschöne und kunterbunte Gässchen zu bieten. Es eignet sich also perfekt für einen kleinen Straßenbummel. 

Bekannt ist Guatapé auch für die Kunst an den Häuserfassaden. Die sogenannten Zocalos zieren die Häuserwände und verraten – je nach Bemalung – die Profession der Einwohner. Zumindest früher war das einmal so. Die bunten Fliesen an den Fassaden, die Pflastersteine auf den Straßen, die kleinen Geschäfte und Lädchen machen Guatapé aus. Ohne Aufregung, ohne Stress kann man hier mindestens einen gemütlichen Nachmittag mit Schlendern verbringen. 

selectedjungle-Tipp

Die schönsten Zocalos haben wir hier gesehen: Plazoleta de los Zacalos, Calle Geraldo & Calle Recuerdas.

Für noch mehr Bewegung – ab ins Kayak

Hier können wir nicht über eigene Erfahrungen sprechen. Aber Guatapé und die umliegende Natur ist durchzogen mit Seen und Flüssen. Aufgrund eines Stausees ist die Landschaft überflutet worden und nur die höherliegenden Gegenden bewohnbar geblieben. 

Diese Seenlandschaft eignet sich ideal, um sie mit dem Kayak zu erkunden. In Guatapé selbst gibt es einige Anbieter, die solche Touren anbieten. Man findet sie einfach entlang der Straße an der Promenade. 

Und was gibt’s zu Essen in Guatape?

Auch der Magen muss nicht leer ausgehen in Guatapé. Hier kommen unsere Tipps für kulinarische Erlebnisse im Städtchen. 

Im Zimtschneckenhimmel bei Zocarolls 

Okay, das Highlight kommt zuerst. Wie oben schon angeteasert, haben wir in Guatapé die wahrscheinlich leckersten Zimtschnecken Kolumbiens (wenn nicht sogar Südamerikas) gefunden. Um die Leckerbissen zu finden, müsst ihr einfach Richtung Plazoleta de los Zocalos laufen. Kurz vor dem Platz auf der rechten Seite findet ihr die Rollos de Canela. Eigentlich könnt ihr euch auf eure Näschen verlassen. Der Zimtduft zieht durch alle Straßen im Umkreis. 

Zocarolls Guatapé
Cl. 31 #27-58, Guatape, Guatapé

Einmal Vegan Express, bitte!

Wer nicht so auf Zimt steht (soll’s ja auch geben) oder einfach zwischendurch mal was Salziges braucht, ist bei Namaste Vegan Express genau richtig. Es gibt leckere Salate, Wraps, Burger. Alles frisch, gesund und natürlich vegan. 

Namaste Vegan Express
Registraduría, Calle duque 29- 12 por la

Empanadas wie von Oma

Wer durch Südamerika reist, kommt an Empanadas nicht vorbei. Warum sollte man auch?! In Kolumbien gibt es zudem noch Arepas. Beide Snacks werden von einer ganz besonders talentierten Köchin am Nachmittag an der Ecke „Quattro Esquinas“ verkauft. 

Guatapé – Lohnt es sich?

Wir finden schon! Ob man Guatapé als Tagesauflug von Medellin oder auch für einen Kurztrip über mehrere Tage besucht. Das kleine Städtchen lohnt sich. Und auch wenn ihr nur für einen Tag in Guatapé seid, nehmt euch Zeit nach der Besteigung von El Penol die Innenstadt zu erkunden. Die kunterbunten Straßen sind perfekt für einen entspannten Bummel durch die Stadt. 

Plant ihr vielleicht gerade eure Reise nach Kolumbien oder seid sogar schon mal in Guatapé gewesen? Lasst uns gerne eure Meinung, Kommentare oder Fragen hier! Wir freuen uns immer, Feedback zu erhalten. 

by selectedjungle


IHR WOLLT NOCH MEHR?

NEUESTE BEITRÄGE

Die zusammengestellten Informationen haben wir mit größter Sorgfalt verfasst und basieren auf unseren persönlichen Erfahrungswerten und Recherchen.

Bitte beachtet: Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir bei eurer Buchung über diesen Link eine kleine Kommission erhalten. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr, die Kommission erhalten wir von dem jeweiligen Affiliate-Programm-Partner. 

Wir empfehlen an dieser Stelle ausschließlich Unterkünfte, die wir entweder selbst besucht haben oder buchen würden.

Über diesen Link erhaltet ihr bei eurer nächsten Buchung bei Booking 15€ Rabatt (Mindestbuchwert 30€) – ohne irgendwelche Haken. Nach eurem Aufenthalt erhalten wir ebenfalls 15€ Reiseguthaben bei Booking. Also Win-Win für alle 😉

  1. Pingback: Kolumbien Länderguide - selectedjungle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.