La Paz Bolivia Viewpoint El Alto

La Paz | Städtetrip über den Wolken

Chaotisch und hektisch. Laut und dreckig. Voll und unaufgeräumt. Das trifft alles auf die Stadt mit dem höchsten Regierungssitz der Welt zu. Doch La Paz bietet noch so viel mehr. Kulturell. Kulinarisch. Spirituell (und nein, wir haben kein lokales Hexenkraut gekauft). 

Für uns war La Paz nur ein kurzer Zwischenstopp zwischen Salar de Uyuni und dem Titicacasee. Drei Tage haben wir hier verbracht. Doch wir können verstehen, warum viele Reisende hier hängen bleiben.


selected Quicklinks

Entdecken | Essen | Schlafen


Auf einer Höhe von bis zu 4.100 m über dem Meeresspiegel liegt La Paz. Keine Hauptstadt, aber Regierungssitz. Der höchste der Welt sogar. Die Stadt mit ihren ca. 2 Mio. Einwohnern ist geprägt von der Höhe, schmalen und steilen Straßen, Hexenkultur und bolivianischer Tradition an jeder Ecke.

La Paz entdecken

Stadt der Extreme. Stadt der Höhe. La Paz bietet seinen Besuchern einiges, in der Stadt sowie in ihrer Umgebung. Die Natur ist vielfältig, die Lage einmalig. 

Lasst euch treiben…

Es gibt viel zu sehen in La Paz, allerdings keine klassischen Sehenswürdigkeiten. Die Stadt im Ganzen muss erlebt werden. Sich treiben lassen somit das Mittel der Wahl. Vor allem die Stadtviertel El Centro und Sopocachi eignen sich perfekt hierzu. 

Sidenote: Da La Paz nicht immer ganz ungefährlich für Touristen ist, sollte man sich vorab gut informieren, welche Stadtviertel bedenkenlos zu Fuß erkundet werden können. 

selected Spots

#1_Foodmarket Rodriguez: Streetfood vom Allerfeinsten. Lokal und authentisch. Der Markt ist wuselig, voll, intensiv. Keine Touri-Scharade. Ein kurzer Spaziergang inklusive Nascherei an den leckeren Ständen ist daher ein Muss. 

#2_Hexenmarkt: Ja, Hexen. In der bolivianischen Kultur sind Hexen vertreten. Denn noch heute gibt es aktiv praktizierende Hexen, die ihre Kräuter und Gemische verkaufen. Der Hexenmarkt – besser bekannt als „La Calle de las Brujas“ – im Zentrum von La Paz ist mittlerweile auch bei Touristen beliebt. Denn hier bekommt man wirklich alles – vom Potenzmittel bis zur Garantie reich zu werden. Doch Achtung: Bevor ihr hier Souvenirs einkauft, erkundigt euch, ob die Kräuter (bspw. Coca-Blätter) und Gemische überhaupt in Deutschland eingeführt werden dürfen. 

#3_Calle Jaen: Auch wenn La Paz nicht unbedingt für sein schönes Straßenbild bekannt ist, gibt es doch eine Ecke in der Stadt, mit vielen bunten Fassaden und engen Gässchen. Die Calle Jaen, unweit vom Zentrum, ist eine beschauliche Gasse inklusive bunter Kolonialbauten. 

#4_Plaza Espana: Etwas moderner als das Zentrum ist Sopocachi. Der perfekte Ort für Peoplewatching und um einfach mal die Stadt auf sich wirken zu lassen, ist der Plaza Espana. 

Einmal Teleferico nach El Alto, bitte!

Seilbahnen? Ja, das Skihütten-Feeling ist zum Greifen nah und das mitten in La Paz. Aufgrund der großen Höhenunterschiede im Stadtgebiet und den steilen Berghängen hat man hier – ebenso wie in den Alpen – auf Seilbahnen als Transportmittel zurückgegriffen. 

Um ein etwas anderes Bild auf die Stadt zu bekommen, ist die Fahrt mit einer Seilbahn perfekt. Insgesamt gibt es zehn verschiedenen Seilbahnlinien in La Paz. Mit knapp 50 Cent pro Fahrt ist die Seilbahn auch aus finanzieller Sicht ein absoluter No-Brainer.

Doch damit nicht genug. Denn die Fahrt mit dem Teleferico kann man ganz einfach mit einem weiteren Highlight verbinden: El Alto. Hier oben kann man einen tollen Ausblick über den gesamten Stadtkessel La Paz genießen. Eigentlich ist El Alto eine andere Stadt, gehört aber zum Konglomerat La Paz‘und geht grenzenlos in die Stadt über. Wie der Name schon sagt, liegt El Alto auf über 4.000 m Höhe. Die einfachste Verbindung dorthin ist die rote Seilbahn-Linie (Linea Roja). Von der Estacion Central fährt man einfach zwei Stationen zur Endstation 16 de Julio und schon hat man El Alto erreicht. Wenn man einmal oben angekommen ist, erwartet einen ein toller Ausblick über die ganze Stadt. 

selectedjungle-Tipp

Für einen ungestörten Blick über die Stadt empfehlen wir euch folgenden Spot. Aus der Station raus, direkt links und dann ca. 5 Minuten der Hauptstraße Avenida Panoramica folgen. Bis man auf der linken Seite die ersten kleinen Häuschen sieht, teilweise mit brennenden Grillkesseln davor. Hier wird tatsächlich „Hexenmagie“ praktiziert. Daher nicht so viel starren, sonst werdet ihr noch verteufelt. 

Steht ihr vor den Häuschen findet ihr zwischen diesen einen kleinen, schmalen Pfad, der euch hinter die Hüttchen bringt. Dort tut sich ein einmaliger Ausblick über La Paz auf. Auch hier sitzen Hexen, Schamane und andere Kräuterheilkundige – sogenannte Yatiris. So lange man sich respektvoll gegenüber den Locals verhält und in Ruhe den perfekten Spot fürs Foto sucht, wird man auch selbst in Ruhe gelassen.

Please note

El Alto ist nicht unbedingt die sicherste Gegend für Touristen in La Paz. Daher solltet ihr nicht unbedingt bei Dunkelheit hierherholen und euch umsichtig verhalten. 

360° Ausblick am Mirador Killi Killi

Nicht verwunderlich bei einer Stadt in der Lage, gibt es in La Paz zahlreiche Aussichtspunkte. Eine der spektakulärsten Aussichten hat man sicher vom Mirador Killi Killi. Von hier aus hat man einen genialen Blick über die Stadt und die immensen Ausmaße La Paz‘. Fast 360 Grad.

Der Weg auf den Killi Killi ist recht steil und die Höhe macht sich schnell bemerkbar, daher am besten eines der lokalen Micros nehmen. Diese halten unweit des Plaza Murillo in der Calle Yanacocha, Ecke Calle Comercio und bringen euch für kleines Geld fast bis ganz nach oben. Nach ca. 10 Minuten Fahrt seid ihr auch schon dort. Der Viewpoint bietet einen grandiosen Blick auf die Stadt in ihrer Gänze. 

La Paz für Foodies

Kulinarisch wurden wir von La Paz mehr als überrascht. Nicht, dass wir nicht mit gutem Essen gerechnet hätten, aber die Vielfalt an kulinarischen Genüssen haben wir so nicht erwartet.Unsere Top 3 Choices. 

Popular Cocina Boliviana

Murillo 826, La Paz

www.facebook.com/popularlapazbolivia/

3-Gang-Sterneküche für rund 8€. Einen Mega-Deal für Mega-Essen kann man im angesagten Popular Cocina Boliviana im Zentrum von La Paz machen. Das Restaurant macht nur für 2 Stunden über den Mittag auf – von 12:30-14:30 Uhr. Keine Reservierungen, also heißt es: first come, first serve. Idealerweise kommt man schon gegen 12:00 Uhr, um sich in eine Liste einzutragen und sich einen der begehrten Plätze zu sichern.

Eine Speisekarte gibt es nicht, die Gerichte wechseln jede Woche. Zur Auswahl stehen je Gang zwei Optionen (eine davon Veggie). Und die haben es in sich. Was uns dort serviert wurde, hat uns geschmacklich umgehauen. Empfehlung mit drei !!!. 

Berlusca

Murillo 826, La Paz

www.facebook.com/berluscalapaz/

Wir sagen nur Italiener und selbstgemachte Pasta. Yum!!! Das Restaurant befindet sich im selben Innenhof wie Popular Cocina Boliviano. Und die Pasta ist echt ein Traum. 

Namas Té

Zoilo Flores 1334, La Paz

www.namastebolivia.com

Hochgelobtes Veggie-Restaurant im Zentrum der Stadt. Leider haben wir selbst es aufgrund der Öffnungszeiten nicht dorthin geschafft. 

La Paz Unterkünfte

Die meisten Unterkünfte sind im Zentrum zu finden, da dies auch mit das sicherste Viertel für Touristen ist. 

York Vintage

Zona 9, Murillo, La Paz, Bolivien

Ein kleiner Vintage-Traum inmitten dem Trubel der City. Sauber, gemütlich, zentral. 

Die Unterkunft findet ihr hier.*

3600 Hostel

Ecuador 1982, La Paz

Entspanntes Hostel mitten im Zentrum mit Garten und Gemeinschaftslounge. Neben einer eigenen Pizzeria gibt es auch eine Gemeinschaftsküche zum Selberkochen.

Die Unterkunft findet ihr hier.*

Greenhouse Bolivia

Calle Víctor Sanjinés Nº 2866, La Paz

In Sopocachi gelegenes Hostel mit Wohlfühlatmosphäre. Gemeinschaftsküche und gemütlicher Gemeinschaftsbereich inklusive.

Die Unterkunft findet ihr hier.*

La Paz – Ja oder Nein?

Jein. Um ehrlich zu sein, hat uns La Paz nicht ganz überzeugt. Trotz Food Heaven sind wir mit der Stadt über den Wolken nicht ganz warm geworden. Ob es am nasskalten Wetter, dem Chaos oder der Stadt selbst lag, wissen wir nicht. Daher sollte jeder Besucher selbst entschieden, ob und wie lange er hierbleiben möchte. Ein kurzer Zwischenstopp lohnt sich definitiv, schon alleine aufgrund der kulinarischen Hochgenüsse.

Weitere Reiseberichte über Bolivien und einen detaillierten Länderguide findet ihr auf unserer Bolivien-Übersichtsseite.

Seid ihr schon mal in La Paz gewesen oder plant eine Reise dorthin und habt Fragen, Anregungen, Tipps? Dann hinterlasst uns einen Kommentar oder schreibt uns eine persönliche Nachricht. 

by selectedjungle


IHR WOLLT NOCH MEHR?

NEUESTE BEITRÄGE

Die zusammengestellten Informationen haben wir mit größter Sorgfalt verfasst und basieren auf unseren persönlichen Erfahrungswerten und Recherchen.

Bitte beachtet: Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir bei eurer Buchung über diesen Link eine kleine Kommission erhalten. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr, die Kommission erhalten wir von dem jeweiligen Affiliate-Programm-Partner. 

Wir empfehlen an dieser Stelle ausschließlich Unterkünfte, die wir entweder selbst besucht haben oder buchen würden.

Über diesen Link erhaltet ihr bei eurer nächsten Buchung bei Booking 15€ Rabatt (Mindestbuchwert 30€) – ohne irgendwelche Haken. Nach eurem Aufenthalt erhalten wir ebenfalls 15€ Reiseguthaben bei Booking. Also Win-Win für alle 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.