Länderguide Chile

Chile Länderguide

Mehr Fakten, Infos und Tipps. In unseren Länderguides stellen wir die wichtigsten Informationen und unsere persönlichen Erfahrungen rund um das Reisen in den Ländern unserer Weltreise zusammen. Zur Planung und Übersicht. Und los geht’s mit Chile


selected Quicklinks 

FSF – Five Selected Facts | Einreise & Visum | Reisezeit | Geld
SIM-Karte | selected Reiseroute | Unsere Kostenübersicht


FSF – Five Selected Facts

#1_Das zweitlängste Land der Welt war der Startpunkt unserer Weltreise.

#2_In 1,5 Wochen haben wir gefühlt 37 Empanada-Variationen gekostet. Psst…Der Gewinner ist in Valparaiso zu finden. 

#3_Für drei Tage haben wir einen Roadtrip durch die trockenste Wüste der Welt – außerhalb der Polargebiete – gemacht.

#4_In Valparaiso sind wir innerhalb von zwei Tagen 48.060 Schritte durch die bunten Straßen der Küstenstadt gelaufen.

#5_Auf unserem Atacama-Roadtrip konnten wir eines von insgesamt fünf Geysirfeldern weltweit sehen.

Einreise & Visum

Deutsche Staatsbürger können mit dem deutschen Reisepass bis zu 90 Tage ohne Visum durch Chile reisen. Bei der Einreise erhält man kostenlos eine Touristenkarte („Tarjeta de Turismo“), die beim Verlassen des Landes zurückgegeben werden muss. 

Es gibt keine speziellen Zollbeschränkungen für den Durchschnittsreisenden. Bei der Einreise muss ein Zollpapier ausgefüllt und eine eidesstattliche Versicherung abgegeben werden. Darauf sind u.a. die abgabenfreien Reisefreigrenzen der mitgeführten, persönlichen Gegenstände vermerkt. Idealerweise checkt ihr vorher, was und was nicht eingeführt werden darf bzw. was beim Zoll angemeldet werden muss. Habt ihr beispielsweise eine umfangreiche Foto- & Videoausrüstung müsst ihr diese evtl. beim Zoll angeben. Detailliertere Informationen findet ihr hier.

Für die Einreise in Chile sind keine speziellen Impfungen notwendig. Welche Impfungen ihr als Reisende dennoch haben solltet, könnt ihr in unserem Q&A zum Thema „Reiseimpfungen“ nachlesen.

Ein Weiterreiseticket ist i.d.R. für die Einreise nach Chile nicht erforderlich. 

Atacama Wüste Endlose Straße

Reisezeit

Aufgrund der enormen Längenausdehnung Chiles gibt es mehrere Klimazonen. 

Allgemein gelten Januar und Februar als die wärmsten Monate. Besonders im Süden des Landes – in Patagonien – herrschen zu dieser Jahreszeit angenehme Temperaturen.

Der Norden Chiles kann ganzjährig bereist werden. 

Geld

In Chile bezahlt man mit chilenischen Pesos. Für einen Euro bekommt man ca. 750 chilenische Pesos (Wechselkurs zum 13. Februar 2019).

Kostenlos Geld abheben klappt aktuell nur bei der Scotia Bank Chile. Wer wie wir eine Kreditkarte hat, bei der beim Geldabheben im Ausland keine Gebühren anfallen, kommt somit komplett kostenfrei an Bares.

SIM-Karte

Die gängigen Mobilfunkanbieter in Chile sind Entel, Movistar, Claro und WOM.

Wir haben uns für Entel – neben Movistar der größte Anbieter in Chile – entschieden. 

Eine Prepaid-SIM-Karte bekommt man für ca. 3.500 chilenische Pesos entweder in einem Entel-Shop und in vielen Supermärkten, Kiosken und Handyläden. Kauft ihr die Prepaid-SIM-Karte in einem Entel-Shop, wird diese gleich für euch aktiviert. Andernfalls müsst ihr dies selbst tun.

Guthaben auf die Prepaid-SIM-Karte laden, kann man in Apotheken, Supermärkten und Kiosken. Nicht jedoch in den Entel-Shops selbst. Ein Paket mit 3GB Datenvolumen kostet ca. 5.000 chilenische Pesos.

Weitere Infos findet ihr hier.

selected Reiseroute

Insgesamt waren wir 9 Tage in Chile. Viel zu kurz für dieses wunderschöne Land, aber auf Weltreise muss man ab und an Abstriche machen. Wo uns unsere Reiseroute hingeführt hat und wo wir gerne irgendwann mal noch hinmöchten, haben wir hier zusammengefasst. 

Unsere Route. Kurz & Knapp.

Angefangen in Valparaiso. Angekommen im neuen Weltreisealltag. Drei Tage zum Akklimatisieren. Die lebhafte Küstenstadt bietet kunterbunte Straßen, Street Art wohin man schaut, ein einzigartiges Lebensgefühl und Empanadas an jeder Ecke. Mehr über Valparaiso gibt’s hier.

Danach weiter in Richtung Hauptstadt. Santiago de Chile. Aber nur kurz, nur zum Umsteigen. Nächster Stop. Calama und San Pedro de Atacama. Ausgangspunkt für unser Atacama-Abenteuer. Drei Tage durch die trockenste Wüste der Welt. Viel Ohs, viel Ahs. Surreale Mondlandschaften, atemberaubende Berglagungen und eines von nur insgesamt fünf Geysirfeldern weltweit. Einzigartige Landschaften, einzigartige Atacama Wüste. Mehr Infos, mehr Bilder, mehr Tipps zur Atacama Wüste findet ihr hier

Von dort ging es mit dem Bus weiter nach Bolivien. 

Was wäre wenn…Unsere Chile Wishlist

Hätten wir mehr Zeit gehabt – na gut und mehr Geld. Was hätten wir uns sonst noch in Chile angeschaut? Unsere Wishlist oder vielleicht Bucketlist für den nächsten Besuch?

PATAGONIEN! 

Muss in Großbuchstaben geschrieben werden. Unbedingt wollen wir dort hin. Während der Weltreise hat es unser Budget nicht zugelassen. Der Plan steht allerdings. 

Rapa Nui (Osterinsel)

Vulkanische Insel in Polynesien. Bekannt für die Moai.

Valle del Elqui 

Klarster Sternenhimmel der Welt

Pichilemu

Mekka für Surfer in Chile

Lauca-Nationalpark

Nationalpark im nördlichsten Teil von Chile und Biosphärenreservat der UNESCO auf bis zu 6.300 Metern über dem Meeresspiegel

Unsere Kostenübersicht

Kostenübersicht für unsere Chile-Reise exklusive unseres Hinfluges aus Deutschland. 


Gesamtkosten für 9 Tage p.P. : 390,90€



Gesamtkosten pro Tag p.P.: 43,43€


Please Note

Da Chile mit eines der teuersten Länder in Südamerika ist, haben wir hier von Vornherein stark auf unsere Ausgaben geachtet. Wir haben ausschließlich in Hostels und bei Locals übernachtet. Zudem haben wir uns essensmäßig überwiegend selbstversorgt.
Die Kosten der Kategorie „Transport“ sind vergleichsweise recht hoch, da wir die Atacama Wüste mit einem Mietwagen auf eigene Faust erkundet haben. Dafür haben wir dort viel Geld gespart, da wir nicht auf die ortsansässigen Tourenanbieter angewiesen waren. 

Was steckt hinter den einzelnen Kostenkategorien?

Übernachtungen. Unsere Investitionen in einen erholsamen Schlaf und gemütliche Unterkünfte, in denen wir uns wie Zuhause fühlen. In der Regel übernachten wir in Airbnbs und Hostels oder Couchsurfen.

Verpflegung. Wie viele Moneten gehen für die beste Nebensache der Welt drauf?

Ausflüge & Touren. Eintrittsgelder, freiwillige Spenden oder – falls wir nicht darum herumkommen – Ausgaben für Guides oder geführte Touren.

Transport. Kosten für den lokalen Transport, um von A nach B zu kommen, für einen Roller, um noch mehr Freiheitsluft zu schnuppern oder einen Mietwagen, um entlegene Orte auf eigene Faust zu erkunden.

Inlandsflüge. Versuchen wir so gut es geht zu vermeiden. Stichwort ökologischer Fußabdruck. Allerdings sind manche Orte leider nur so zu erreichen.

Sonstiges. Unser Sammelposten für lokale SIM-Karten, persönliche Andenken, sonstige Gebühren (z.B. Geldautomat) oder die Nachfolgerin der gebrochenen Handydisplayschutzfolie und anderen Krimskrams.

Recap

Insgesamt ist Chile ein Land, das definitiv eine Reise wert ist. Das Land ist wahnsinnig vielfältig, die Menschen sehr offen und warmherzig und die Empanadas supermegalecker. Chile, es war uns ein Vergnügen. Wir kommen wieder!

Falls ihr selbst bald einen Trip in das südamerikanische Land plant oder Fragen habt, meldet euch bei uns. Wir freuen uns über eure Kommentare, Fragen und Anregungen.

by selectedjungle


Ihr wollt noch mehr?

Neueste Beiträge

Die zusammengestellten Informationen haben wir mit größter Sorgfalt verfasst und basieren auf unseren persönlichen Erfahrungswerten und Recherchen.

Über diesen Link erhaltet ihr bei eurer nächsten Buchung bei Booking 15€ Rabatt (Mindestbuchwert 30€) – ohne irgendwelche Haken. Nach eurem Aufenthalt erhalten wir ebenfalls 15€ Reiseguthaben bei Booking. Also Win-Win für alle 😉

  1. Danke für euren informativen Blogpost. Wir bereiten gerade unsere Chile Reise vor und wir konnten uns einige Informationen aus eurem tollen Text herausziehen.

    • selectedjungle

      Hey, das freut uns sehr! Meldet euch gerne, falls ihr weitere Fragen habt. Vielleicht können wir ja weiterhelfen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.