Valparaíso Ascensor Artillería Avenida

Bunt. Bunter. Valparaiso.

“We are not hippies, we are happies!” Das sagt ein berühmtes Graffiti-Kunstwerk in den Straßen Valparaisos. Insgeheim ist es wohl auch das Motto der Einwohner. Valparaiso erinnert an San Francisco oder auch Berlin. Alternative Lebensentwürfe, gut gelaunte Menschen und ein kunterbuntes Stadtbild sind an jeder Ecke der Stadt zu finden. 

Valparaiso ist unser Weltreise-Kick-Off. Hier sind wir angekommen. In unserem neuen Weltreise-Alltag. In Südamerika. In Chile. Und wir haben uns auf Anhieb pudelwohl gefühlt. 

Was wir hier gesehen haben, welcher Hügel der schönste und welche Straße die bunteste war, verraten wir euch hier.


selected Quicklinks

Entdecken | Essen | Schlafen


Ein Paradies am Pazifik 

Die chilenische Hafenstadt heißt übersetzt “Paradiestal”. Paradiesisch geht es hier tatsächlich zu. Die farbenfrohen Häuser, die kunterbunten Streetart-Kunstwerke und die herzlichen Menschen machen es einem sehr einfach sich in der Stadt wohl zu fühlen. Valparaiso besteht aus einer Vielzahl von Hügeln, daher auch der Bezug zu San Francisco. Nicht nur gut für die Ausdauer – Berg hoch, Berg runter – sondern auch super für einmalige Viewpoints mit einem tollen Blick über die Stadt. 

Die wohl bekanntesten aber auch gleichzeitig schönsten Ecken sind Cerro Alegre und Cerro Concepcion. Klar sind die Viertel nicht ganz unbekannt und deshalb auch nicht unbedingt touristenarm. Aber dennoch war hier trotz Hauptsaison im chilenischen Sommer (Mitte Januar) nicht allzu viel los. Die kleinen Cafés oder Empanaderias an jeder Ecke gepaart mit den bunten Straßen und wunderschönen Murals (aka Graffiti-Kunstwerke) sorgen für ein ganz besonderes und einzigartiges Flair.

selectedjungle-Tipp: 

Wem beim Stadtbummel mal die Puste ausgeht oder wer einfach keine Lust hat, den 524203. Hügel hochzulaufen, kann auch die bei Touristen sowie Einheimischen beliebten Ascensores (z. dt. Fahrstühle) nutzen. Für nur 100 chilenische Pesos kann man sich das Treppensteigen sparen und bekommt dafür noch einen einzigartigen Blick über die Dächer Valparaisos. 

Dein Weg ins Paradies aka Anreisetipps:

Wie wohl die meisten Reisenden sind auch wir von Santiago de Chile nach Valparaiso gekommen. Der Weg ist nicht lang, die Busfahrt dauert insgesamt lediglich 2-3 Stunden – je nach Wartezeit. 

Vom Flughafen müsst ihr zunächst einen Bus nehmen. Idealerweise verlasst ihr den Flughafen durch Ausgang 5 (Salida 5) und haltet Ausschau nach der Bushaltestelle der Busunternehmen Centro Puerto oder Turbus. Von dort aus könnt ihr entweder in Richtung Parajetos (ca. 45 Minuten) oder Central Alemada (ca. 60 Minuten) fahren. Beide Ziele sind große Busterminals, von wo aus ihr direkt nach Valparaiso fahren könnt. Diese Fahrt kostet euch 1.800 chilenische Pesos p.P. 

Wir sind von Parajetos aus nach Valparaiso gefahren. Täglich verkehren hier mehrere Buslinien (z.B. Pullman, Turbus oder Condor) in sehr regelmäßigen Abständen. Somit gibt es keine lange Wartezeiten. Die Fahrt mit Turbus hat ca. 1,5h gedauert und 6.200 chilenische Pesos p.P. gekostet. 

In Valparaiso angekommen, landet ihr an dem zentralen Busbahnhof. Sehr wahrscheinlich müsst ihr von hier aus noch weiter zu eurer Unterkunft. Da der Busverkehr für Ausländer etwas unüberschaubar ist – Bushaltestellen und Buslinien sind nur sehr undeutlich zu erkennen – solltet ihr idealerweise vorab mit euren Gastgebern klären, wie ihr am besten zu eurer Unterkunft gelangt. 

Natürlich kann man auch mit dem eigenen Mietwagen oder einem Taxi von Santiago de Chile nach Valparaiso kommen. Dies sind aber deutlich teurere Varianten und waren somit keine Option für uns. 

Valparaiso entdecken

Entspannen und treiben lassen 

Einmal angekommen, ist die Stadt am besten zu Fuß zu erkunden. Es gibt nur wenige große Attraktionen, die man sehen muss. Die Hauptattraktion ist ganz klar die Stadt selbst, die Straßen, Gassen und Treppchen. An jeder Ecke wartet ein neues farbenfrohes Plätzchen für die Kameralinse. Daher ist unsere absolute Empfehlung: Lasst euch treiben. 

Free Walking Tours

Um nicht ganz planlos durch Valparaiso zu wandern, gibt es auch die Möglichkeit einer Free Walking Tour. Ja, ihr habt richtig gehört. In Valparaiso werden täglich kostenfreie Stadtführungen angeboten. Treffpunkt ist der Plaza Civica, täglich um 9 Uhr und 15 Uhr.

Da wir immer gerne auf eigene Faust losziehen und nur ungern in größeren, geführten Gruppen eine neue Gegend erkunden, haben wir beschlossen die Tour selbst abzulaufen. Anhand der Karte, die uns unsere Gastgeberin zur Verfügung gestellt hat, hat das auch super geklappt. Unser Weg hat uns größtenteils durch die Ecken von Cerro Alegre und Cerro Concepion geführt. Die Highlights waren vor allem die Aussichtspunkte über die Stadt, die Fahrt mit dem Lift Reina Victoria und natürlich die zahlreichen Straßenbilder. 

selected Highlights der Tour 

Templeman Street, Cerro Alegre, Valparaiso
Ascensor Reina Victoria, 222 106, Av. Elias, Valparaiso
Mirador Paseo Atkinson (mit Blick auf das berühmte Mural von INTI), Paseo Atkinson, Cerro Concepcion 106, Valparaiso

Auf den Spuren der Poesie

Neben den bunten Häuschen, den Murals und Hügeln ist Valparaiso auch bekannt für Pablo Neruda. Der Poet hat hier lange Zeit gelebt und eh und je für die Stadt und ihr Flair geschwärmt. Heute noch ist das Haus von Pablo Neruda ein Museum – La Sebastiana. 

Von hier aus hat man einen super Blick über die Stadt. Wir haben es leider nicht selbst dorthin geschafft. Wer aber die Zeit hat, wird auf jeden Fall belohnt. 

Kein Bock auf Kultur? Geh doch Sandboarden!

Wer mehr Zeit in Valparaiso – vor allem in den Sommermonaten – verbringt, der kann auch zu den nahegelegenen Stränden fahren. Zwei bekannte Strandabschnitte sind in Vina del Mar und Concon zu finden. In Concon kann man sogar Sandboarden, an der großen Düne, direkt am Meer. Beide Ziele sind gut und einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. 

Valparaiso für Foodies

Empanadas, frischer Fisch und Pisco Sour. Ein Muss für jeden Valparaiso-Trip. In der Stadt gibt es unzählige Cafés, Bars und Restaurants. Besonders in den Hügeln locken die Restaurants nicht nur mit leckerem Essen, sondern auch mit einer einmaligen Aussicht. 

Für die Gönnung zwischendurch…

El Internado 

Pasaje Dimalow 167, Valparaiso

www.elinternado.cl

La Fauna 

Pasaje Dimalow 166, Valparaiso

www.faunahotel.cl/restaurant

Beides sehr hippe Locations mit einer atemberaubenden Aussicht. Das Essen ist preislich etwas über Durchschnitt, aber definitiv lohnenswert. In der Regel zu teuer für unser Weltreisebudget, aber so als Weltreise-Kick-Off-Dinner durchaus berechtigt. 

Empanaderia Le Pato

Almirante Montt 554, Valparaiso

“Empanadas all day” war unser Motto. Klar, dass wir die besten Empanadas der Stadt probieren mussten. Zu finden in einem kleinen Lokal in Cerro Alegre. Die Öffnungszeiten haben wir bis jetzt noch nicht ganz verstanden. Also auf gut Glück hingehen. Denn es lohnt sich!

Cafe El Desayunador

Almirante Montt 399, Valparaiso

Frühstück den ganzen Tag. Ebenfalls in Cerro Alegre. Ebenso lecker & absolut empfehlenswert.

Avenida Serrano

Der Tipp kam direkt von unserer chilenischen Gastgeberin. Hier findet ihr zahlreiche kleinere und authentische Restaurants mit chilenischer Küche. Besonders zu empfehlen ist der frische Fisch. Allerdings solltet ihr in der Gegend insbesondere nachts gut aufpassen und idealerweise nicht alleine unterwegs sein.

Unterkünfte in Valparaiso

Da wir den Großteil unserer Zeit rund um Cerro Alegre und Cerro Concepcion verbracht haben, können wir eine zentrale Unterkunft hier total empfehlen. Es gibt viele Hostels, AirBnBs & Couchsurfing-Hosts. 

Habitacion en el corazon de Cerro Alegre

Wir haben uns für ein gemütliches AirBnB in Cerro Alegre entschieden. Zusammen mit einer herzlichen, kleinen Familie haben wir in einem großzügigen Haus gewohnt. Und Achtung: Es gab sogar einen Garten! Perfekt um nach dem Stadtbummel die Seele baumeln zu lassen. Ein wenig Grün inmitten der Großstadt. Gemütlich und absolut empfehlenswert. 

Die Unterkunft findet ihr hier.

In der engeren Auswahl unserer Recherche waren noch zwei weitere Unterkünfte:

Hostel CasaPlan

Salvador Donoso 1491, Valparaiso 

Stylisches Hostel im Zentrum der Stadt. Großzügige Zimmer. Gemeinschaftsküche und eigenes Cafe. 

Die Unterkunft findet ihr hier.*

Maki Hostel Valparaiso

Urriola 414, Valparaiso

Schönes, neues Hostel mitten in Cerro Concepcion. Vom Schlafsaal bis zum Doppelzimmer alles dabei. Gemeinschaftsküche und Restaurant.

Die Unterkunft findet ihr hier.*

Unser Weltreisestart in Valparaiso

Rückblickend sind wir uns sicher, dass Valparaiso für die ersten Tage auf Weltreise, auf einem unbekannten Kontinent und in einem neuen Land die perfekte Wahl war. Hier konnten wir in einer absoluten Wohlfühlumgebung die ersten Tage genießen und uns akklimatisieren. Wir selbst verbrachten drei Tage dort, sind uns aber sicher, dass man es hier gut und gerne auch länger aushalten kann. 

Weitere Reiseberichte aus Chile und einen detaillierten Länderguide über das zweitlängste Land der Welt inklusive unserer Reisekosten findet ihr auf unserer Chile-Übersichtsseite.

Falls ihr selbst bald einen Trip in die chilenische Küstenstadt plant oder Fragen habt, meldet euch bei uns. Wir freuen uns über eure Kommentare, Fragen und Anregungen.

euer selectedjungle


Ihr wollt noch mehr?

Neueste Beiträge

Die zusammengestellten Informationen haben wir mit größter Sorgfalt verfasst und basieren auf unseren persönlichen Erfahrungswerten und Recherchen.

Bitte beachtet: Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir bei eurer Buchung über diesen Link eine kleine Kommission erhalten. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr, die Kommission erhalten wir von dem jeweiligen Affiliate-Programm-Partner. 

Wir empfehlen an dieser Stelle ausschließlich Unterkünfte, die wir entweder selbst besucht haben oder buchen würden.

Über diesen Link erhaltet ihr bei eurer nächsten Buchung bei Booking 15€ Rabatt (Mindestbuchwert 30€) – ohne irgendwelche Haken. Nach eurem Aufenthalt erhalten wir ebenfalls 15€ Reiseguthaben bei Booking. Also Win-Win für alle 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.